Valentin Varieté oder auch Der Theaterbesuch und weitere Katastrophen!

Das Programm „Valentin Varieté“ besteht aus den drei Einaktern „Der Firmling“, „Der verhexte Scheinwerfer“ und „Der Theaterbesuch“, eingebunden in eine Zeitrevue mit skurrilen Liedern und valentinesken Zwischentexten.



Der Firmling

Der schon ziemlich angetrunkene Pate (Karl Valentin) besucht mit seinem Firmling (Liesl Karlstadt) ein feines Weinlokal. Sie richten ein wildes Durcheinander mit Tisch und Stühlen an, singen laut Stimmungslieder und der Pate belästigt immer wieder die anderen Gäste mit seiner Geschichte vom Firmlingsanzug - „Paßt hat er!“. Der Alkoholpegel steigt und schließlich werden die beiden aus dem mittlerweile total verwüsteten Lokal geworfen.

Liesl Karlstadt :“Prost Vater, ah heut is zünftig!“

Der verhexte Scheinwerfer

Im Varieté ist während der Vorstellung ein Scheinwerfer ausgefallen. Der Schaden soll natürlich möglichst sofort behoben werden, so daß die Vorstellung schnell weitergehen kann. Der Handwerker (Karl Valentin) mit seinem Lehrling (Liesl Karlstadt) sollen sich nun auf offener Bühnen an die Arbeit machen. Doch ihre umständlichen und zeitraubenden Bemühungen sind nicht von Erfolg gekrönt, denn statt des reparierten Scheinwerfers brennt jetzt ein anderer.

Der Theaterbesuch

 

Die Hauswirtin hat dem Ehepaar zwei Theaterkarten geschenkt. Diese Situation versetzt die beiden in allerhöchste Aufregung. Zuvor muß natürlich noch gegessen, getrunken, gekämmt, angezogen und dem Sohn ein Zettel geschrieben werden. Nach unzähligen Komplikationen und einem handfesten Ehestreit sind die beiden endlich zum Aufbruch bereit. Doch da stellen sie fest, daß die Karten erst für den morgigen Tag sind.

Die Besetzung:

Karl Valentin Gerald Karrer

Liesl Karlstadt Bele Turba

Conferencier Christian von der Au

Fotos Oskar Henn und Florian Reim

Buchung und nähere Informationen unter

Bele Turba

0179/6962697

beleturba@gmx.de